Niemegk: Küchenbrand mit schwer verletztem Mieter

Ein 59-Jähriger Mieter eines Mehrfamilienhauses in Niemegk wurde in der Nacht  auf Donnerstag von einem Feuer in seiner Wohnung überrascht. Das meldet aktuell die Polizei. Nach ersten Ermittlungen war es im Bereich des eingeschalteten Elektroherdes zu einem Feuer gekommen, das sich zügig auf die gesamt Küche ausbreitete. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Mann mit einer Rauchgasvergiftung schwer verletzt aus seiner Wohnung retten und das Feuer zügig bekämpfen. Sie verhinderten so ein weiteres Übergreifen der Flammen auf andere Räume oder Wohnungen. Andere Mieter des Hauses kamen nicht zu Schaden und konnten nach dem Einsatzende wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung wurde versiegelt und wird am heutigen Tag von Kriminaltechnikern untersucht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 3.000 EUR.

Weitere Einzelheiten und Fotos gibt es bei der Freiwilligen Feuerwehr Niemegk, hier.

Author: Gunnar Neubert

2 thoughts on “Niemegk: Küchenbrand mit schwer verletztem Mieter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.