Eine verliebte „Kuh“ beim Kinderfasching in Klein Marzehns

Klein Marzehns/Groß Marzehns Im Gasthaus „Fläming-Eck“ startete die Fastnacht am Freitagabend mit dem traditionellen Antrinken. Bei der Gelegenheit haben die Platzmeister Christoph Jentsch und Til Schäl – beide aufgewachsen in Groß Marzehns – noch letzte Absprachen getroffen, damit an dem Wochende alles klappt. Dabei hat sich Platzmeister-Debütant Til Schäl auf die Erfahrungen seines „Amtskollegen“ verlassen können. Denn Christoph Jentsch ist schon das vierte Mal juchzender Herr im Anzug. So weiß er längst, wie es beim Kindertanz, beim Tanz am Abend und beim Latschenfrühschoppen mit Pfarrer Daniel Geißler zugeht.

Am Sonnabend gaben die Platzmeister das zepter an Heike Schäl als eine erfahrene Party-Queen ab. Im Kostüm einer verliebten Kuh – sie war mit Küssen übersät – hat die Powerfrau aus Groß Marzehns die Kleinsten zum Kinderfasching begrüßt. Cowboys, Feen, Prinzessinnen, Feuerwehrmänner und sogar ein Kosmonaut – ohne Glaskugel auf dem Kopf – mischten sich unter das närrische Volk. Beim Debüt des Kinderfaschings hatte Heike Schäl zu einer Schatzsuche eingeladen. Diesmal ging es um die Berufe, die die Kinder einmal werden wollen. Matthias Steffen – seines Zeichens Maler – legte den Pinsel aus der Hand und betätigte sich als DJ. Er spielte die passende Musik zu den Kinderspielen. Es wurde am Kuchenbuffet reichlichzugegriffen, für den die Frauen den Dorfes fleißig gebacken hatten. Es war ein schönes Programm und alle hatten viel Spaß an dem Nachmittag.

Author: Gunnar Neubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.