Sport und Schlemmerei beim 23. Frühlingsfest

Dahnsdorf Wenn das große und renommierte Autohaus Heinrich und Zobel in Dahnsdorf zum Frühlingsfest lädt, dann strömen die Kunden und jene, die es werden wollen. Als Familienausflug war die 23. Auflage des Frühlingsfestes am Sonntag ein Besuchermagnet. Zwar hatte der Regen den bekannten Parkplatz aufgeweicht, dennoch fanden die Besucher an der Feldstraße ein Plätzchen für ihre Wagen oder nutzten Stellflächen am örtlichen Sonderpostenmarkt.

Das Publikum wurde für seinen Besuch umfassend belohnt. Viele Neu- und Gebrauchtwagen von Skoda, Nissan und Fiat standen zur Besichtigung bereit, Die Geschäftsführer Thomas Heinrich und Joachim Zobel sowie die Mitarbeiter beantworteten gern die Fragen der interessierten Autobesitzer und manch potentiellen Markenwechsel.

Für volkstümliche Abwechslung war auf dem festgelände freilich gesorgt. Für die Jüngsten und künftigen Skoda-, Nissan- und Fiatfahrer gab es eine Bastelstraße und Kinderschminken in einem Werkstattgebäude. Draußen sorgte das Bambinie-Turnier für Fußballfieber wie bei den Erwachsenen. Kampfgeist, Körpereinsatz und viel Spaß wurden am Ende belohnt. Als Sieger des Turniers wurden die Kinder des FSV Brück geehrt, Den zweiten Platz belegte der FSV Grün-Weiß Niemegk, gefolgt von der Mannschaft aus Lehnin/Damsdorf.

Sportlich ging es auf beim Bungeespringen und auf der Hopsburg zu. Klar, die künftigen Kraftfahrzeugmechatroniker sollen fit im Beruf sein. Für gute Unterhaltung sorgte ein weiteres Mal das Jugendblasorchester Wiesenburg, der Gemischte Chor aus Bad Belzig und die Tanzformation der „Häschen“ des NCC Niemegk.

Hier ein paar Schnasppschüsse vom 23. Frühlingsfest in Dahnsdorf:

Author: Gunnar Neubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.