Schwerverletzter bei A9-Unfall

Die Polizei meldet einen Unfall, der sich am Freitag gegen 11.30 Uhr auf der A9 ereignet hat:

Aus bisher nicht geklärter Ursache verlor heute Vormittag ein Pkw-Fahrer auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Niemegk und Klein Marzehns, Fahrtrichtung Leipzig die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Mittelleitplanke, um dann nach rechts gegen die Leitplanke zu schleudern.

Der 44-jährige Fahrer wurde schwer verletzt von Rettungskräften betreut und in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugs musste der mittlere und rechte Fahrstreifen mehrere Stunden voll gesperrt werden. Das führte zu Verkehrsbehinderungen.

Der Sachschaden wird auf etwa 26.000 Euro geschätzt.

Author: Gunnar Neubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.