Niemegker auf Fontanes Spuren in Ribbeck

„Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland, ein Birnbaum in seinem Garten stand.“ Das berühmte Gedicht des Jubilars Theodor Fontane wurde bereits auf der Hinfahrt im Bus durch Pfarrer Geißler rezitiert. Denn der Gemeindeausflug der Kirchengemeinde Niemegk führte in diesem Jahr auf Fontanes Spuren zum Schloss Ribbeck. Hier besuchten die Besucher die größte begehbare Birne der Welt. Anschließend durften auch selbst Birnen aus allen Bundesländern im Deutschen Birnengarten ernten und kosten.

In der Kirche in Ribbeck wurden die Überreste des berühmten Baumes angeschaut, der 1911 dem Sturm zum Opfer fiel. Nach einer Erntedankandacht in der Kirche wurde der Tag mit einer Schifffahrt auf der Havel im schönsten Spärtsommerwetter abgeschlossen.

Author: Pfarramt Niemegk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.