Scharf wie das Wort Gottes – Pfarrers Chilis zum Rockgottesdienst

Wer es ebenfalls scharf mag, sollte am 29. September um 15 Uhr zum Rockgottesdienst in die Kirche in Niemegk kommen. Niemegks Pfarrer Daniel Geißler verschenkt dann, wie jedes Jahr Chilischoten aus eigener Zucht.

Der warme Sommer bescherte auch in diesem Jahr wieder eine gute Chili-Ernte. Stolz präsentiert Pfarrer Geißler eine selbstgezogene Carolina Reaper. „Das Schäfste, was der Herr jemals auf Erden hat wachsen lassen. 2,5 Millionen Scorville; schäfer als Pfefferspray. Beim Dosieren sollte man sehr vorsichtig sein. Ich trockne die Früchte und mache daraus Chiliöl oder Würzsoucen. Das hält sich lange und davon reichen beim Kochen dann schon ein paar Tropfen.“ rät der Geistliche.

„Das Wort Gottes ist lebendig und kräftig und schärfer als jedes zweischneidige Schwert“ dieser Bibelspruch steht auf dem Etikett der Schoten, die am Ausgang an die Gottesdienstbesucher verschenkt werden. Mit Trinidad Scorpion und Carolina Reaper sind die schärfsten Sorten der Welt dabei. Aber auch Purple Starfire, Aji Amarillo und Jalapeño haben es in sich.

Den Chilianbau betreibt Pfarrer Geißler seit einigen Jahren als Hobby. Die Schoten im Gottesdienst erinnern gleichnishaft an das Wort Gottes, das in unscheinbarer Hülle daherkommt aber in seinem Inneren eine Kraft trägt, die überrascht, den Atem verschlägt und auch die stärksten Menschen überwältigt.

Author: Pfarramt Niemegk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.