Patienten der KMG-Praxis dürfen keine Platzangst haben

Bad Belzig/ Niemegk Unter der neuen Regie der KMG-Kliniken Luckenwalde soll die Schließung der Praxis für Allgemeinmedizin am Kirchplatz in Niemegk weit dramatischer verlaufen sein, als dies bisher bekannt ist. Nach dem angekündigten Urlaub war die Ärztin zunächst nicht in Niemegk vor Ort, sondern hatte ihre neuen Praxis-Räume in Bad Belzig besetzt. Die Patienten, so berichteten Betroffene, warteten indes auf das Eintreffen der Ärztin in Niemegk. Sie sei dann zum Kirchplatz geordert worden, um die Patienten zu behandeln. Dies soll aber nur am 7. Oktober so gewesen sein. In Niemegk sei nur noch eine Schwester/Arzthelferin vor Ort.

Wer indes die neue Praxis in Bad Belzig besuchen will oder muss, steht am Ärztehaus in der Straße der Einheit 28 vor ein Rätsel, wo sich die Allgemeinpraxis von Frau Matweiko und  Herrn Höger wohl befindet. Nicht ein Hinweis oder ein Schild befindet sich dort. Bestenfalls darf man das Schild auf Frau Dr. Gerlinde Wandel als ein Hinweis deuten, Frau Dr. Wandel befindet sich aber schon über ein halbes Jahr im Ruhestand!

Mit freundlicher Wegbegleitung von Apotheker und Hausherrn Holger Kögel findet man die Praxis im ersten Obergeschoß. Man platzt sofort in den sehr überschaubar, kleinen Warteraum. Die Anmeldung ist gut zu finden, aber Platzangst darf der Patient nicht haben! Auf ungefähr 3×3 Metern teilt sich die Anmeldung den Raum mit dem Labor! Diskretion ist da auf keinen Fall gegeben, der Patient weiß schnell, was sein Nachbar für eine Krankheit hat. Wenn sich wie so oft bis zu 20 Patienten zur gleichen Zeit treffen, wird es in der Praxis kuschlig.

Welche Arbeitsbedingungen dem Personal zugemutet wird, ist für den Beobachter einfach nur erschreckend!

Die Praxis in Bad Belzig soll die Hauptstelle sein, Niemegk nur noch eine Zweigstelle, wenn überhaupt.

Näheres hat der Niemegker Blog bei den KMG-Klinniken Luckenwalde und bei der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg angefragt. Eine Antwort liegt noch nicht vor.

Author: Gunnar Neubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.