Demonstration in Niemegk vor geschlossener Arztpraxis

Niemegk Ralf Rafelt hat als Ortsvorsteher von Groß Marzehns in einer Mail darauf aufmerksam gemacht, dass in Niemegk am Montag, dem 11.11. um  11 Uhr (11 Minuten später ist in Niemegk auch närrischer Karnevalsauftakt) eine Protestaktion vor der Arztpraxis auf dem Kirchplatz stattfinden soll. Anlass für die Veranstaltung soll sein, dass die Robert-Koch-Apotheke vor einem halben Jahr geschlossen worden ist und die Arztpraxis der KMG-Kliniken am Kirchplatz seit Anfang Oktober nicht mehr mit einem Medinzer besetzt ist.

Wie es in einer Mitteilung heißt, soll die Protestaktion nicht von Niemegkern, sondern von einer zugezogenen Garreyerin ausgehen. Ein Niemegker soll jedoch, wie berichtet wird, verhindert haben, dass zur Protestaktion womöglich von mehr Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen begleitet wird, als unter Umständen Demonstranten vor Ort sein könnten.

Kritiker halten den Zeitpunkt der Aktion viel zu spät, weil „der Zug“ für Apotheke  und Arztpraxis längst abgefahren ist. Entgegen den Sontagssreden der Kommunalpolitiker und Rathausbediensteten ist Niemegk strukturell sehr schwach entwickelt und bekommt nun die Auswirkungen zu spüren.  In der Ackerbürgerstadt wurden über viele Jahre die Entwicklungschancen verschlafen. Die Bürger dürfen jetzt die Konsequenzen ausbaden. „Was einmal in Niemegk zu ist, bleibt auch zu“, hält sich die Meinung in der Bürgerschaft.

Author: Gunnar Neubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.