Weihnachtskonzert mit Berliner Vokalkreis am 2. Advent in Niemegk

Der Berliner Vokalkreis unter Leitung des Berliner Kirchenmusikers Johannes Raudszus wird am 2. Adventssonntag (8.12.) um 17 Uhr ein Programm mit Chormusik zur Advents- und Weihnachtszeit vorstellen. Im Zentrum stehen die Adventsmotetten von Josef Rheinberger, einem Münchner Komponisten, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts für seine exquisite romantische Chormusik berühmt war und nach Jahren des Vergessens heute neue Beliebtheit erfährt. Sehr populär ist seit langem die Motette „Machet die Tore weit“ von Andreas Hammerschmidt aus Zittau, einem Zeitgenossen von Heinrich Schütz. Der Berliner Vokalkreis wird demonstrieren, dass Hammerschmidt weitaus mehr klangvolle Vokalmusik hinterlassen hat. Mit doppelchörigen Werken von Michael Praetorius kommt ein dritter Komponist ins Spiel. Bei ihm fallen sich die Teilchöre ständig ins Wort und vereinen sich zum großen Jubel.

Der Eintritt ist frei. Um Spenden zur Deckung der Unkosten des Chors wird gebeten.

Author: Pfarramt Niemegk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.